Einladung zum Sommerfest

Der Clubrausch lädt alle seine Mitglieder inkl. Anhang zum diesjährigen Sommerfest beim Lindi ein.

Datum: 26.08.2017

Treffen ab 13 Uhr 

ab 17 Uhr Start der Veranstaltung

ab ca. 18 Uhr Essen von unserem Fanclubwirt "Gasthaus Langert"

 

Um Voranmeldung wird gebeten.

15 Jahre Clubrausch Grub

Am Samstag, 04.06.2016 feiert der FCN-Fanclub CLUBRAUSCH Grub sein 15-Jähriges Jubiläum.

Hierzu findet ab 18 Uhr für alle Mitglieder mit Anhang eine interne Vereinsfeier in der Zeickhorner Hütte statt.
Für das leibliche Wohl ist u.a. mit Spanferkel und fränkischem Bier vom Fass bestens gesorgt. 


Die Helfer treffen sich um 10 Uhr zum Aufbau.
Im Jubiläumsjahr wird der Fanclub weiterhin vom 1.Vorstand Markus "SCHACKES" Zipfel geführt. Neuer 2.Vorstand ist Sven Weiß, der Benny Hassel ablöst. Der altbewährte Kassier Marcus Fischer und Schriftführer Tobias Joormann komplettieren die Vorstandschaft.

FCN- BTSV Eintracht Braunschweig  2 : 1 ( 1 : 0 )

An einem kühlen November Montagabend waren die CLUBRAUSCH-Mitglieder an mehreren Orten verstreut. Manche machten es sich daheim vorm dem Fernseher gemütlich, einige waren bei der Versammlung im Vereinslokal Langert, andere im Stehplatz Nordkurve und der Vorstand gar in der VIP-Lounge auf einem Business Seat ^^. Den 21.561 Zuschauern bot sich ein Grottenkick mit wenig Torszenen in der 1.Halbzeit. Quasi mit der einzig gelungenen Aktion konnte Kerk aus schier unmöglichen Winkel den Ball im gegnerischen Kasten versenken. Nach dem Pausentee wurden die Gäste stärker und kamen durch einen Hammer zum Ausgleich. Zum Glück konnte der wiedergenesene Torwart-Dino Rapha weitere Gegentreffer verhindern. So wurde in der 82.Minute unser Ösi Guido Burgstaller zum Matchwinner, als er einen feinen Eckballtrick von "Pommes" Möhwald zum Siegtreffer in die Maschen drosch. Endlich mal wieder ein Dreier für unseren GLUBB. Nun heißt es nachlegen auf St.Pauli !!!

GLUBB - Arminia Blödefeld

An einem schönen Freitag nachmittag fuhren die Clubräuscher verstärkt mit der "Sektion Lichtenfels" per Zug ins wunderschöne Nürnberg. Nach einem Warm up im Gärtla stand der Clubberer-Schluck im Stadion an. Trotz heftigster Bemühungen unterlag man wieder einmal knapp mit 4:5 gegen den Fanclub Tradition Kirchenbirkig. Mehr Bilder gibt es auch unter www.cluberer-zone.de/index.php?id=11. Auf dem Rasen gab es auch wenig zu bestaunen, denn die Arminia ging schnell mit 1:0 in Front. Nach der Pause patzte unser Kirschenbaum im Tor erneut und schon stand es 2:0. Glücklicherweise gingen die Bielefelder kläglich mit ihren weiteren glasklaren Chancen um und wurde so zu Blödefeldern *g*. Denn mit zwei Energieleistungen konnte unser Guido "Fußballgott" Burgstaller noch den nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich besorgen. Dies wurde noch ausgiebig im Gärtla gefeiert, bevor es mit dem Zug wieder nach Hause ging. Ein lustiger Ausflug ging früh in den Morgenstunden zu Ende und war wieder mal ein "VOLL"-Treffer ^^

DSC 0001

Zur Gallerie

Seite vom Clubberer Schluck

Allmächd...was für ein Tag gestern...

Hier meine Spültags-Dialyse... 

Voller Vorfreude begann man den Feierabend mit einem Grillfest beim Vereinswirt vom Fanclub...da dachte noch keiner daran dass wir 6 Eier ins Nest gelegt bekommen...

Eine Katastrophen-Abwehr angefangen vom TW Kirschbaum...er hat zwar keine richtige Kirsche eingefangen, aber auch nix außergewöhnliches pariert, wie es halt eine starke Nr. 1 machen sollte....Petrak ist kein IV...der gehört ins DM...Möhwald kein RV...sondern ZM bzw. OM....Hovland hatte auch einen gebrauchten Tag...und Bulthuis kann halt nur Holzen und Einwerfen....ein klassischer Rumpelfußballer...Behrens alleine gelassen gegen meist 2-3 Freiburger....und nach vorne ging fast nix....deswegen schreibe ich auch über die Offensive nix... 

Das wird eine stürmische Woche vor der Heimpremiere gegen Heidenheim....Training Training Training...in allen Mannschaftsteilen...und ned so eine Bewegungstherapie wie ich sie beim Trainingslager in Bamberg bewundern durfte...da macht man in der Kreisklasse schon fast mehr...etwas überspitzt formuliert...

Das Schirigespann war wie immer in Freiburg auch unter aller Kanone...Kann man den ersten Elfer alleine schon wg. Dummheit pfeifen (allerdings hätte es vor der Situation Freistoss für uns geben müssen wg. Abseits)...darf man den zweiten so kurze Zeit später nie und nimmer geben...das dritte Tor war Abseits...muss der Linienrichter eigentlich sehen, da es ein Freistoss..also ruhende Situation war...

Der Elfmeter für den GLUBB war ebenfalls mehr als lächerlich...dafür übersah er die Volleyballeinlage eines Freiburgers im eigenen Strafraum....ebenso nicht nachvollziehbar anschließend die Bewertung von Zweikämpfen und die Kartenverteilung...siehe Gelb für Polak (???)....und nur Gelb für Abrushi nach seinem Foul mit gestreckten Bein, als er einen Konter unterband...

Dafür dann die überzogene Rote Karte gegen Böldhaus...dies war kein Vogel..sondern mit zwei Fingern eine Geste zum Linienrichter er soll mal richtig hinschauen...maximal Gelb...immerhin wird er nun gesperrt, so dass er den Rasen im Frankenstadion nicht kaputt machen kann...

Die Schiris sollen mal ihre bescheuerten Headsets runtermachen und sich wieder aufs Pfeifen konzentrieren...da wünscht man sich wieder die alte Zeit mit dem dickbäuchigen Ahlenfelder her....

 

Schuld war aber hauptsächlich die Mannschaft selbst durch ihr stümperhaftes Abwehrverhalten...

 

So Mund abputzen und die richtigen Schlüsse aus dem Desaster ziehen....inkl. der sofortigen Verpflichtung eines RV und eines treffsicheren MS... 

Pack mers...es gibt viel zu tun in dem "Sauhaufen" bis zum Freitag

Minga blau vs. GLUBB 0 : 1 ( 0 : 1 )

Zum Rückrundenstart stand gleich das Derby bei den Löwen auf dem Programm. Der Faschings-Samstag präsentierte sich von seiner sonnigen Seite und so war es ein strahlender Tag. Die CLUBRÄUSCHER machten sich per Auto, Zug oder 9-Sitzer auf die Reise in die ARENA am Müllberg.

Insgesamt gut 20.000 (!!!) Gästefans schlugen aus Franken auf und sorgten für eine prächtige Stimmung. Der runderneuerte Tabellenvorletzte gab gleich mächtig Gas und so musste Torwart-Dino Raphael Schäfer mehrmals sein Können zeigen, um einen schnellen Rückstand zu verhindern. Eher etwas überraschend erzielte dann unser Youngster Erras auf Vorlage von Burgi per herrlichem Schlenzer in den Winkel die CLUB-Führung. Nach dem Wechsel drängten die Löwen auf den Ausgleich, doch Schäfer war der Turm in der Schlacht. Mit sensationellen Reflexen brachte er die Sechziger Stürmer schier zur Verzweiflung. So konnte man den glücklichen Vorsprung über die Zeit retten und feierte den 6. Pflichtspielsieg in Folge. Eine feuchtfröhliche Rückfahrt besiegelte den geilen Ausflug, der erst in den Morgenstunden nach diversen Faschingsfeierlichkeiten endete.

IMG 20160206 WA0026

Zur Gallerie

FC St.Pauli vs. FCN 0 : 4 ( 0 : 2 )

Auf einen Sonntags-Ausflug ins neue umgebaute Millerntor nach Sankt Pauli wollte CLUBRAUSCH-Kappo SCHACKES natürlich nicht verzichten. So macht er sich kurzentschlossen per ICE im Morgengrauen auf in die Hansestadt. Nachdem der Winter-Dom noch geschlossen hatte, wurde vor dem Gästeblock ein paar obligatorische Astras vertilgt. Das Team bot den gut 3.000 CLUBFANS eine tolle Vorstellung und lag durch einen Doppelpack von Füllkrug zur Pause sicher in Front.

Nach den Halbzeitbierchen mit den Itzgroundern erhöhte Leipold auf 3:0. Die Abwehr um Rapha und Dave ließ nix anbrennen und Youngster Erras besorgte den 4:0-Endstand. Freudetrunken verbrachte man noch einige Stunden auf der Reeperbahn bevor man sich wieder mit dem ICE auf die lange Rückreise machte.

FCN - Hosendorf 5:1 (4:0)

Berlin...Berlin...wir fahren nach Berlin schallte es aus knapp 20.000 Kehlen nach dem Kantersieg im Pokal an einem Dientsagabend durchs Achteck. Die Clubräuscher im Block 11 trauten ihren Augen nicht was für einen Gala-Abend der GLUBB erwischt hatte. Burgstaller, Behrens, Füllkrug und der spielfreudige Leipold machten schon zur Pause alles klar. Der eingewechselte Blum erhöhte sogar auf 5:0, ehe die Fortunen wenigstens noch zum Ehrentreffer kamen. Festtagsstimmung auf den Rängen und eine zufriedene Heimreise rundeten den gelungenen Abend ab. Nun darf man gespannt sein, wer uns im Achtelfinale zugelost wird.

a1a71dfe f84c 4b55 a410 ada94075154c

Zur Gallerie

Teebrunser - FCN

Freunde der Sonne...was hätte das gestern für ein herrlicher Spätsommersonntag werden können... Voll motiviert mit ausreichend Flüssignahrung traf man sich um halb neun am Bahnhof und freute sich auf eine lustige Zugfahrt. Man stieg dann auch nicht am Spielort aus, weil es dort einfach nichts...aber auch gar nichts zu sehen gibt...außer dem Wegweiser nach Nürnberg „wink“-Emoticon So verlegte man seinen Warm Up ins Flats um dann wieder mit der U-Bahn in die Westvorstadt zu reisen. In der Wellblechbruchbude angekommen suchte man seinen Platz im Aufgang und nippte noch an einer ungenießbaren alkfreien Plörre vom Nachbarn. Die FCN-Fans hatten ein Chreoverbot auferlegt bekommen, während die Heimtrollis provozierende Botschaften präsentieren durften...bitte liebe Verantwortlichen vom CLUB das im Rückspiel bitte genauso umsetzen !!! Angefeuert von den lautstarken Gästefans gingen die GLUBBERER durch einen abgefälschten Schuss von Burgstaller etwas glücklich in Führung. Danach wurden die Gastgeber stärker brauchten aber einen geschenkten Freistoss um den Ausgleich zu erzielen. Nach der Pause kam es noch schlimmer. Für jeden ersichtlich stand so ein Teebrunser gut 2 Meter im Abseits und netzte ein. Nur der Linienrichter hatte wie einst in Hannover Tomaten auf den Augen und hob die Fahne nicht. Fußball Mafia-DFB !!! Der FCN reagierte wütend kam aber fast zu keinen zwingenden Chancen, bis Schöpf mit einem herrlichen Treffer in der 85.Minute traf. Nun wollte der Altmeister den Dreier...traf aber nur das Aluminium. In der Nachspielzeit stattdessen lief der FCN in einen Konter und musste das bittere 2:3 hinnehmen. Was für eine Sch..... Frustriert zog man davon und machte sich per Zug auf in die Heimat, um in der Mühlbachklause wenigstens noch a paar Kerwes-Seidla runterzuspülen...

Bild08

Zur Gallerie

FCN - 1860

Zum Derby traf man wieder mal an einem Montag abend auf die Löwen. Nach einer kurzweiligen Zugfahrt und dem Aufwärmen im Gärtla marschierte man erwartungsvoll ins Achteck. Doch nicht der GLUBB sondern der Tabellenletzte bestimmte das Spiel und ging nach mehreren vergebenen Chancen in der Nachspielzeit der 1.Halbzeit verdient in Führung. Nach dem Wechsel drehte der FCN wie aus dem Nichts das Spiel. Aber die Gäste kamen noch zum hochverdienten Ausgleich vor fast 37.000 Zuschauern. Zum Ende war es ein glücklicher Punkt für die Weiler-Elf... Man hat den Eindruck dass Weiler mit seinem Latein am Ende ist...kein Spielsystem zu erkennen und einige Spieler völlig außer Form...

Kirschbaum: Mir schleierhaft wie man es schafft einen TW-Hünen zu verpflichten, der tatsächlich null Präsenz im Fünfmeterraum besitzt...ich möchte mir das mal von der Scouting-Abteilung erklären lassen..da besitzt jeder Bierbauch-Rentner in der B-Klasse mehr Durchblick...wenn Schäfer wieder fit ist wärmt er die Ersatzbank.

Brecko: Von einem Karnevalsverein zum nächsten. Zum Glück der einzige Lichtblick in der Viererkette. Zweikampfstark und bringt sogar mal Pässe zum Mann. Passt so gar ned in die Rumpelabwehr...

Hovland: Absolut im Formtief. Was ist mit dem Abwehrchef nur passiert. Geht seine Frau fremd oder hat er andere private Sorgen. Gefühlte Fehlpassquote 90 %. Unsicheres Stellungsspiel. Grausam !!!

Bulthuis: Der lang gescoutete LV spielt nun in der IV. Trotz seines wuchtigen Körpers verliert er so gut wie jedes Kopfballduell. Zu behäbig, steht immer falsch zum Mann. Rumpelfussballer par excellence !!!

Stark: Nach DM und IV nun Aushilfs-LV. Mit Licht und Schatten. Aber noch jung und entwicklungsfähig.

Petrak: Kommt nach IV nun auf seiner Lieblingsposition als DM zum Zug. Aber leider auch absolut neben der Spur. Sollte man noch ein gutes Angebot bekommen bitte bis zum Transferschluss noch verkaufen.

Behrens: Rackert mächtig im Mittelfeld. Gestern nicht so stark wie bisher. Aber auf ihn kann man bauen. Polak: Der Kapitän scheint über den Zenit hinaus. Kämpft zwar verbissen, aber man merkt ihm langsam das Fußball-Rentenalter an.

Schöpf: Nach ein paar tollen Spielen in der Hinrunde der letzten Saison schon als neuer Star gehypt. Spielt schon Monate unter Normalform. Viel zu umständlich und zweikampfschwach. Benötigt dringend mal eine Pause.

Burgstaller: Ein unermüdlicher Kämpfer und Rackerer vor dem Herren. Beeindruckend wie er sich durchwurschtelte beim Ausgleichstreffer. Mit seinem Willen hätte er glatt den gegnerischen TW mit über die Linie gedrückt ;)

Blum: Laufstark, aber auch glücklos. Trotzdem noch unser bester Stürmer momentan.

Gislason: Der mit viel Vorschlußlorbeern geholte isländische Nationalspieler hinkt den Erwartungen noch hinterher. Zweikampfschwach und fahrig. Da muß noch deutlich mehr kommen.

Sylvestr: Total außer Form. Zeichen stehen auf Trennung. Passt als kleiner Konterstürmer sowieso nicht richtig ins Konzept.

Kutschke: Wenn nix mehr geht kann man den baumlangen technisch limitierten Angreifer nochmal ins Gewühl werfen. Für mehr reichts einfach nicht. Was Magath damals gesehen hat, als er ihn aus der 4.Liga zum VfL Wolfsburg holte kann ich nicht nachvollziehen.

Möhwald: Investition für die Zukunft. Kann ein guter Mittelfeldspieler werden. Ihm muss man die Zeit zugestehen.

Hoffentlich werden bald beide LV Sepsi und Leipold , TW Schäfer sowie der emsige Kerk wieder fit